Geschrieben am

Herstellerübersicht Caravans

Modernes Design. Frische Farben. Mutige Grundrisse. Wer auf der Suche ist nach Alternativen zum klassischen Wohnwagen der großen Marken landet trotzdem immer wieder bei Hobby, Dethleffs, Knaus und Co. Sie dominieren den Markt und wie in fast allen anderen Branchen tun sich kleine Anbieter schwer nach oben und Luft zu bekommen. » weiterlesen

Geschrieben am

ECCO – Die Wohnkapsel der Zukunft

Die Designagentur NAU mit Büros in Berlin und Zürich hat sich Gedanken über das mobile Wohnen der Zukunft gemacht. Das interdisziplinäre Team aus Designer, Architekten, Filmemachern und New-Media-Designern hat den ECCO konzipiert, eine Wohnkapsel in Tropfenform und Elektroantrieb. Als Inspiration diente laut NAU der VW Campingbus, wobei die Außenmaße leicht unterschritten wurden. » weiterlesen

Geschrieben am

Buchtip: Cool Camping Europe

Campingführer gibt es wie Sand am Meer. Die meisten bewerten die Plätze mit Sternen oder Punkte. Dabei zählt der Komfort, die Ausstattung, die Lage und vor allem der Preis. Wer sich nach diesen Campingführern schon mal gerichtet hat, merkt schnell das diese Art der Bewertung sehr oberflächlich ist. Ich habe mich schon bei einigen 5-Sternen Plätzen gewundert woher die Sterne so kamen und warum sie noch da sind. Campingführer ist also nicht gleich Campingführer. Jeder muss seinen finden. » weiterlesen

Geschrieben am

50. Caravan Salon Düsseldorf 2011

So. Das war es also. Unser erster Besuch auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. Inspirierend und irgendwie ernüchternd. Besonders erschreckend ist, wie viele Grundrissvarianten, Designvarianten, Farbvarianten, Formen, Größen, Marken und Sonderlösungen präsentiert werden, die irgendwie trotzdem alle gleich sind. Fakt ist, fast alle Wohnwagen und Wohnmobile sehen innen annähernd identisch aus. » weiterlesen

Geschrieben am

Kolume: Mittagsruhe

Waging am See. 32 Grad Celsius und die Luft ist zum schneiden. Wir haben uns gegen 12:30 Uhr zu unserem temporären Domizil zurückgequält und fallen erschöpft in die Stühle unter dem blauen Sonnensegel. Das Mittagsmahl fällt aufgrund der Hitze übersichtlich aus, fast schon reduziert. Kaltes. Eingelegtes. Frisches. Im Klartext kalte Pasta vom Vorabend, Oliven und eingelegter Sellerie aus dem Glas und frische Äpfel, Trauben und Pfirsiche. » weiterlesen

Geschrieben am

Inhouse Camping. Wo, wenn nicht in Berlin.

Letztens dacht ich mir, es wäre doch sicherlich interessant mal mit dem Wohnwagen in einem Gebäude zu übernachten. vor allem in großen Städten stelle ich mir das reizvoll vor. Und wenn nicht in einem Gebäude, dann vieleicht auf einem. Z.B. auf der obersten Ebene eines Parkhauses. Auf der Suche nach möglichen Reisezielen bin ich nun auf das erste Inhouse Camping Hotel in Deutschland gestoßen. Und wo sonst als in der Hauptstadt ist dies möglich. Wenn auch nicht mit dem eigenen Caravan oder Zelt. Ein Vorreiter könnte dieses Projekt dennoch sein. » weiterlesen