Geschrieben am

DI’KE Prototyp: der Reisemobil Windfang

Vorzelte gibt es wie Sand am Meer. Für ausgefahrene Markisen, für den Winter und den Sommer, Goße, Kleine, über die ganze Fahrzeugbreite oder nur für einen Teilbereich. Wer aber ein flexibles, kleines Vorzelt für Reisemobile sucht, wird nicht fündig.

Unser erster Prototyp hat nun einige Einsätze im Sommer sowie im Winter mit Eis und Schnee hinter sich. Einige Optimierungen sind noch nötig – aber das Prinzip hat sich bewährt.

 

Der Windfang wird in die Kederschiene der Markise eingezogen und nach oben gezogen. Im Anschluss wird das Zelt durch zwei Stangen in den vorderen Ecken stabilisert und schließlich abgespannt. Das Ergebnis: Aufbau in 10 Minuten, ein trockener und windstiller Eingangsbereich und eine Temperaturschleuse für das Reisemobil. Und das ohne jegliche Veränderungen am Reisemobil.

Du hast Interesse an dem Prototypen oder willst evtl. einen eigenen Windfang für Dein Reisemobil? Spreche uns an, wir freuen uns darauf!

3 Gedanken zu „DI’KE Prototyp: der Reisemobil Windfang

  1. Moin Moin,
    Da wir auch auf der Suche sind, sind wir begeistert von euerm Vorzelt/ Schleuse. Wir suchen es spetzil für Winter und Frühjahr sprich von November bis April.
    Was ich denke ist ob nicht eine Querstange vorne noch etwas mehr steifigkeit bringen würde.
    Ansonsten Top.
    Was sind denn eure Preise Vorstellungen für das Zelt.

    1. Hallo Herr Lübbert, das Vorzelt ist im Prototypstatus geblieben und wir haben es bis Dato nicht weiterverfolgt. Falls Sie jedoch Interesse haben an dem Prototyp schreiben sie mir einfach eine Email unter pb@design-camping.de Evtl. Kann ich ihnen hier ein gutes Angebot machen.

      Grüße, Philipp Baldermann

      1. Hallo Herr Baldermann,
        Hatte vor ein paar Zagen eine E Mail geschrieben. Aber keine Antwort bekommen. Haben sie die Mail erhalten?

        SG Claus Lübbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.